HSG Nordhorn - Zweite Liga Nord: Aufsteiger Potsdam mischt weiter an der Spitze mit - Ahlen gewinnt Spitzenspiel gegen Nordhorn - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Zweite Liga Nord: Aufsteiger Potsdam mischt weiter an der Spitze mit

Ahlen gewinnt Spitzenspiel gegen Nordhorn

Die Ahlener SG hat das Spitzenspiel des 7. Spieltags in der Zweiten Liga Nord gewonnen. Bei der HSG Nordhorn-Lingen setzte sich das Team von Trainer Jens Pfänder mit 29:28 (14:14) durch und fügte dem Bundesliga-Zwangsabsteiger vier Tage nach der ersten gleich die zweite Saison-Niederlage zu.

Spitzenreiter bleibt allerdings der ASV Hamm, der den HC Empor Rostock vor allem dank der fulminanten ersten Halbzeit mit 32:27 (20:14) schlug. Zwischen den beiden westfälischen Teams Hamm und Ahlen ist weiter der 1. VfL Potsdam platziert. Der Aufsteiger, das positive Überraschungsteam der bisherigen Saison, gewann ohne große Probleme mit 32:26 (17:11) gegen den Wilhelmshavener HV. Der WHV als negative Überraschung der  Spielzeit liegt weiter punktlos am Tabellenende.

Zweiter Sieg für Hannover

Vier Tage nach dem ersten Saisonerfolg feierte der HSV Hannover mit dem 30:28 (12:13) beim VfL Edewecht gleich Sieg Nummer zwei. Den konnte auch die zweite Mannschaft des SC Magdeburg verbuchen, die den SV Anhalt Bernburg mit einem 40:27 (21:8) in den Tabellenkeller schickte.

Dort residiert auch weiter Eintracht Hildesheim, das beim 28:36 (12:16) beim SV Post Schwerin chancenlos war. Damit rangieren die Postler auf Platz 4, direkt vor dem TV Emsdetten, der den Dessau-Roßlauer HV mit 33:32 (16:17) niederkämpfte. Auf dem Weg nach oben ist auch der VfL Bad Schwartau, der die HSG Varel dank einer starken zweiten Halbzeit 36:33 (15:17) bezwang.

Alle Ergebnisse und die aktuelle Tabelle im Überblick