Altenholzer Wölfe warten auf den ersten Auswärtserfolg der Saison - Alle sieben Zähler erspielte sich der TSV vor heimischem Publikum - Enge Kooperation mit dem THW - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Altenholzer Wölfe warten auf den ersten Auswärtserfolg der Saison

Alle sieben Zähler erspielte sich der TSV vor heimischem Publikum - Enge Kooperation mit dem THW

Elf der 38 Spiele der Saison sind ausgetragen. Nicht einmal ein Drittel. Doch schon zeichnet sich ab, dass Aufsteiger TSV Altenholz auf seine Heimstärke bauen muss. Sieben Punkte haben die Altenholzer Wölfe bislang eingefahren - alle wurden zu Hause gewonnen. "Der Tag wird kommen, an dem wir auch auswärts Punkten können", ist der Altenholzer Trainer Klaus-Dieter Petersen zuversichtlich. "Meist gelingt so etwas immer dann, wenn man nicht damit rechnet".

Für die junge Altenholzer Mannschaft ist die zweite Bundesliga ein großes Experimentierfeld. "In vielen Spielen geht es für meine Spieler darum, Erfahrungen zu sammeln. Erfahrungen, die wir in anderen Spielen dann nutzen können", setzt Petersen auf einen stetigen Lernprozess.

Dieser Weiterentwicklung dient auch die Kooperation mit dem THW Kiel. Viele der Altenholzer Spieler stehen im Kader THW-Reserve oder spielen noch in der Jugend-Bundesliga des Erstligisten. So hat Petersen ein sehr großes Arsenal an Talenten zur Verfügung und nutzt die Chance immer wieder junge Spieler an das höherklassige Niveau heranzubringen.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, irgendwann einmal auch Spieler aus dem direkten Umland bis hoch in die Bundesliga zu bringen - so etwas dauert. Diese Zeit, die sonst nie vorhanden war, wird sich jetzt genommen. Mit dem TSV in der zweiten Liga und dem THW in der 3. Liga und Jugend-Bundesliga hat die Kooperation ein breit gefächertes Angebot.

Petersen, der auch als Jugendkoordinator und Trainer der A-Jugend für den THW Kiel tätig ist, nutzt alle Möglichkeiten, um den jungen Spielern Spielmöglichkeiten einzuräumen.

In Ansätzen ist der Erfolg schon sichtbar. Die Altenholzer Wölfe brauchen jetzt aber endlich auch einmal einen Auswärtssieg. Daran gekratzt haben sie schon in mehreren Spielen. Ein Erfolg würde den jungen Spielern weiteren Auftrieb geben.