Vierter Sieg in Folge - Hildesheim weiter im Tabellenkeller - Bad Schwartau spielt sich frei - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Vierter Sieg in Folge - Hildesheim weiter im Tabellenkeller

Bad Schwartau spielt sich frei

Die Talfahrt der Hildesheimer hält an. "Wir stecken jetzt mitten im Abstiegskampf und müssen sehen, wie wir da raus kommen. Fakt ist, wir können nur als Team etwas erreichen", nahm Eintracht-Trainer Gerald Oberbeck angesichts der enttäuschenden Vorstellung seiner Schützlinge kein Blatt vor den Mund.

Ganz anders die Gefühlslage bei Schwartaus Thomas Knorr: "Ich bin stolz auf meine Truppe, wie sie sich nach dem schlechten Saisonstart freigespielt hat." Insbesondere in der ersten Halbzeit war die Deckung der Hausherren überhaupt nicht anwesend. Bad Schwartau präsentierte sich deutlich kompakter und engagierter.

Schon in der ersten Halbzeit lag der VfL mehrfach mit fünf Treffern in Front. Erst im Endspurt konnte die Eintracht noch auf 18:20 verkürzen. Im zweiten Durchgang änderte sich wenig. Nach 46 Minuten führten die Gäste gar 22:29. Im Gefühl des sicheren Sieges ließ der VfL die Zügel dann schleifen und die Hildesheimer kamen auf 27:29 (53.) heran. Jan Schult und Dennis Tretow trafen binnen 60 Sekunden dann aber zweimal zum 27:31 und bereiteten der Aufholjagd ein Ende.