Barsties der Mann des Tages - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Barsties der Mann des Tages

Potsdam wurde an diesem Spieltag seiner Favoritenrolle gerecht und besiegte mit dem HC Aschersleben die Mannschaft mit der zweitschwächsten Defensive der Liga. Der Mann des Potsdamer Spiels war diesmal Philipp Barsties, der - motiviert durch den Lehrgang bei der Junioren-Nationalmannschaft - neun Treffer erzielte und somit den Grundstein für den 14. Saisonsieg legte.

Der VfL startete konzentriert, führte schnell nach zehn Minuten mit 7:2. Sehenswerte Tempogegenstöße, ein spielfreudiger Barsties, konsequenter Torabschluss und eine hoch gehaltene Konzentration in der Defensive ließen den Vorsprung auf zehn Tore anwachsen. Einzig Dimitri Filippov bekam man von den Gästen kaum in den Griff. Ansonsten durfte Trainer Rüdiger Bones mit seinem Team zufrieden sein, der den Erfolg aber nicht als Maßstab nehmen will. "Es durfte jeder Mal", so Lars Melzer, und auch Matthias Frank, der das Tor für den verletzten Gabor Pulay hütete, machte seine Sache gut.