Korschenbroich gewinnt souverän in Obernburg - Bauer hält und Breuer trifft - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Korschenbroich gewinnt souverän in Obernburg

Bauer hält und Breuer trifft

Die Berg- und Talfahrt Obernburgs hält an. Vergangene Woche in Friesenheim noch unglaublich gut auf, am Sonntag ohne Akzente - so musste die TuSpo gegen den TV Korschenbroich am Ende erneute eine Niederlage hinnehmen.

Dabei ging es gut los. Die Hausherren führten mit 4:2 und 6:4. Aber die Gäste blieben gelassen, übernahmen in der 14. Minute erstmals mit 8:7 die Führung und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab. Beim 8:12 (19.) nahm TuSpo-Trainer Barthel die Auszeit. Genutzt hat es nicht viel, denn bis zur Pause hatte der TVK die Nase mit 16:13 vorn.

Nur noch körperlich anwesend

Nach Wiederbeginn waren dann einige Obernburger Spieler wohl nur noch körperlich anwesend, denn es häuften sich die Fehler, beste Chancen wurden ausgelassen und die Abwehr agierte nicht so, wie sie sollte. Der österreichische Nationaltorhüter Thomas Bauer hielt sehr stark und David Breuer und Marcel Görden spazierten durch die gegnerische Deckung, wie es ihnen beliebte.

Trotzdem hatten die Obernburger beim 21:22 (43.) die Chance zum Ausgleich. Erneut wurden dann aber zu viele Fehler gemacht und die körperlich unterlegenen Korschenbroicher zum Toreschießen eingeladen. Am Ende stand so ein verdienter TVK-Sieg.