Spitzenreiter Hamm distanziert Schlusslicht nur mit Mühe - Bernburg verpasst Sensation - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Spitzenreiter Hamm distanziert Schlusslicht nur mit Mühe

Bernburg verpasst Sensation

Den erwarteten Sieg hat Spitzenreiter Hamm im Duell gegen Schlusslicht Bernburg eingefahren. Doch souverän war das 28:21 (12:10) der Mannschaft von Trainer Kay Rothenpieler nicht. "Wir wollten auf der Basis einer guten Abwehrleistung deutlich gewinnen", sagte Rothenpieler. "Die Mannschaft hat auch super gekämpft und stark gedeckt, sich am Ende aber nur zum Sieg gequält."

Der Liga-Letzte hatte sogar den besseren Start erwischt, lag nach elf Minuten vor 1.782 Zuschauern mit 2:4 und nach 19 mit 7:8 in Führung. Erst gegen Ende des Durchgangs erarbeiteten sich die Gastgeber einen Zwei-Tore-Vorsprung. (11:9), der bis zum 12:10-Halbzeitstand hielt.

Schwache Chancenverwertung

Nach dem Wechsel änderte sich beim ASV ein Teil des Personals, an der schwachen Chancenverwertung änderte sich nichts. So konzentriert die Hammer in der eigenen Deckung waren, so fahrig wirkten sie vor dem vom starken Bernburger Reserve-Keeper Sebastian Eckert gehüteten Gästetor.

Die Folge: Nach 50 Minuten schnupperte Bernburg beim 19:17 an der Sensation, doch Hamm legte nach und kam - auch Dank der sicheren Außen Lars Gudat, Andreas Simon und später Maris Versakovs - zum am Ende deutlichen Sieg.