Breuers neun Tore reichen nicht - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Breuers neun Tore reichen nicht

Bis zur Mitte des ersten Durchgangs konnte sich keine Mannschaft absetzen, ständig wechselte die Führung. Nachdem jedoch Bietigheim in Person von Philip Schulz in Minute 13 die erste Zeitstrafe hinnehmen und nach 16 Minuten erneut in Unterzahl agieren musste, gelang es dem TVK, sich erstmals abzusetzen. (12:9, 17.). Die 20:16-Führung (29.) der Gastgeber stellte jedoch auch den Wendepunkt des Spiels da. In den halbzeitübergreifend folgenden acht Spielminuten verlor das Team von Khalid Khan vollkommen den Faden. Bietigheim witterte seine Chance und legte eine 7:1 Serie hin. (21:23, 37.)

Bietigheim hatte sich in der Pause hervorragend auf das Korschenbroicher Angriffsspiel eingestellt und verteidigte seinen Vorsprung. Daran konnte auch David Breuer nichts mehr ändern, der zwar in der zweiten Hälfte aufdrehte und mit insgesamt neun Toren bester TVK-Werfer war.

0:10 Punkte nach den ersten fünf Rückrundenspielen - für Marcel Görden kein Grund zu verzweifeln: "Meiner Meinung malt man derzeit alles ein bisschen zu schwarz. Wir haben fünf Mal nacheinander verloren, was natürlich blöd ist, aber wir haben dennoch bereits 21 Punkte geholt."