Buhrmester hält, Struck trifft - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Buhrmester hält, Struck trifft

Nordhorn-Lingen hat dank seiner besten Saisonleistung Schwerin mit 32:24 besiegt. Den Grundstein für diesen Erfolg, der den Sprung auf Tabellenplatz vier der zweiten Liga Nord zur Folge hat, legten die Gastgeber mit einer starken Abwehrleistung. Hinter der gut sortierten 6:0-Formation schwang sich Björn Buhrmester erneut zu einem zuverlässigen Rückhalt auf und gewann eindeutig das Torwartspiel gegen seinen Gegenüber Igor Levshin.

Im Angriff taten sich vor allem Rückraumspieler Matthias Struck und Linksaußen Pavel Mickal hervor, die jeweils neun Tore erzielten. Bester Schweriner Torjäger war Ingo Heinze, der die Woche über mit Grippe flach gelegen hatte, deswegen erst nach der Pause in die Partie kam und sechs Tore erzielte. Die Gäste konnten die Partie nur bis zum 9:9 (19.) offen gestalten. Dann erzielte die HSG sechs Tore in Folge und baute die 16:10-Pausenführung nach dem Wechsel auf 18:10 (33.) aus. "Das war natürlich der Knackpunkt", sagte Post-Trainer Dirk Beuchler zerknirscht, der einige angeschlagene und kranke Spieler zu beklagen hatte.