Buhrmester rettet den Erfolg - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Buhrmester rettet den Erfolg

Die HSG Nordhorn-Lingen baute mit dem sechsten Heimsieg dieser Saison ihre Bilanz im Euregium auf 13:1 Punkte aus und festigte mit dem 31:30 (15:16)-Erfolg gegen den 1. VfL Potsdam als Tabellenfünfter (15:7 Punkte) ihre Position im Feld der Verfolger von Spitzenreiter GWD Minden. Wichtigster Garant des Nordhorner Sieges war Torhüter Björn Buhrmester, der sein Team gerade in kritischen Phasen vor größerem Schaden bewahrte. In einem kampfbetonten Spiel, das von beiden Seiten durch viele technische Fehler gekennzeichnet war, rettete er in der Schlussphase seinem wegen Zeitstrafen für Alex Terwolbeck und Pavel Mickal auf vier Feldspieler reduzierten Team den knappen Vorsprung. Bei den Nordhornern hießen die herausragenden Torschützen Nils Meyer (10), Matthias Struck (8) und Bobby Schagen (6/4). Für die Gäste traf Enrico Bolduan (10/2) am besten, der kurz vor Schluss jedoch mit einem Siebenmeter an Buhrmester scheiterte. "Das war eine knappe Sache", kommentierte Buhrmester den Ausgang der Partie, "wir hätten den Sack früher zumachen müssen."