Chantziaras rettet Remis - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Chantziaras rettet Remis

Buchstäblich in allerletzter Sekunde verlor die HSG Varel unglücklich noch den gewonnen geglaubten doppelten Punkt. Schwerins Konstantin Chantziaras hatte wild entschlossen abgezogen. Überhaupt hatte es die Schlussphase in sich. Die HSG Varel, durchweg während des gesamten Spieles in Führung, hatte es versäumt, sich beim 12:8 (27.) , beim 20:17 (52.) und 22:19 (56.) entscheidend zu lösen. Ein Doppelschlag von Schwerins Spielmacher Stefan Pries öffnete die Partie mit dem 22:23. Jan Molsen zirkelte den Ball aus spitzem Winkel zum 24:22 ins Schwerin Tor, doch die Freude währte nicht lange. Postwendend traf Martin Murawski zum 23:24. Es waren noch Sekunden auf der Uhr, als Konstantin Chantziaras beherzt den Ball in die Hädne nahm und unvermittelt abzog. Durch Freund und Feind hindurch trudelte der Ball zum 24:24 ins HSG-Gehäuse.