Delinac vergibt Ausgleichschance - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Delinac vergibt Ausgleichschance

Nach dem ersten Auswärtssieg der Edewechter wollte man gegen Nordhorn nachlegen. Es begann mit einer aggressiven Deckung und sehenswerten Anspielen an den Kreis sehr gut für die Gastgeber. Mit 8:5 führte man, ehe Heiner Bültmann, Trainer der HSG, seine Auszeit nahm (11.). Diese Maßnahme verfehlte die Wirkung nicht. Die Gäste waren besser im Spiel und konnten gerade über die rechte Seite, wo Bobby Schagen im ersten Durchgang eine Galavorstellung ablieferte, die Führung erspielen.

Im zweiten Durchgang kam der VfL durch zwei Tore von Delinac schnell zum Ausgleich. Was folgte war die stärkste Phase der Gäste. Souverän spielten sie sich einen 32:28-Vorsprung raus. Doch Edewechts Kampfgeist erwachte. Die 100%-Ausbeute von Versakovs vom Punkt und die elf Tore von Delinac ermöglichten den 33:33-Ausgleich. Als dann Nils Meyer 50 Sekunden vor Schluss den Gast wieder in Führung brachte, hatte man noch genug Zeit, den Ausgleich zu realisieren. Delinac nahm den Wurf, den aber Buhrmester entschärfte.