Dessau nimmt einen Punkt aus Hannover mit - Der HSV agiert zu hektisch - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Dessau nimmt einen Punkt aus Hannover mit

Der HSV agiert zu hektisch

In einem abwechselungsreichen Schlagabtausch gab es  beim 28:28 (14:14) zwischen dem HSV Hannover und dem Dessau-Roßlauer HV keinen Sieger.

Die Hausherren konnten sich bis zur 18. Minute zunächst auf 11:7 absetzen, doch in der 28. Minute glichen die Gäste erstmals wieder zum 12:12 aus. Bis zur 47. Minute blieb die Partie ausgeglichen (23:23), dann erspielte sich der HSV beim 27:24 (54.) erneut einen Vorsprung und hatte die Möglichkeit auf vier Tore davon zu ziehen, doch Eryk Kaluzinski scheiterte an Christian Hoffmann im Dessauer Tor.

In der 56. Minute gelang den Gästen der neuerliche 27:27-Ausgleich. Beide Teams trafen dann jeweils noch einmal. Die letzten 36 Sekunden brachte Dessau in Unterzahl über die Bühne. "Für uns war mehr drin. Wenn man nur 28 Tore in eigener Halle kassiert muss man eigentlich gewinnen. Aber immer, wenn wir das Spiel im Griff hatten, wurden wir zu hektisch im Abschluss", bilanzierte Hannovers Trainer Lux.