Bad Schwartau besiegt starken Neuling Potsdam - Der vierte Heimsieg in Folge - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Bad Schwartau besiegt starken Neuling Potsdam

Der vierte Heimsieg in Folge

Vor in dieser Saison erstmals 2.010 Zuschauern feierte der VfL Bad Schwartau mit dem 35:33 (20:16) gegen den 1. VfL Potsdam den vierten Heimsieg in Folge, musste aber bis in die Schlussminute zittern.

Die Knorr-Sieben startete nach ausgeglichenem Beginn durch, setzte sich über 9:8 (15.) und 15:12 (21.) auf 18:12 (25.) ab. Zu verdanken war dies der Power über links. Torjäger "Peitsche" Schult war kaum zu stoppen, ebensowenig Außen Tretow. Zusammen markierten sie bis dahin 14 der 20 Schwartauer Tore. "Doch Nachlässigkeiten haben uns eine klarere Pausenführung gekostet", bemängelte Coach Knorr.

35 Gegentore einfach zu viel

Potsdam kämpfte sich nach der Pause - auch dank einer offensiven 4:2-Deckung - heran (22:21/37.). Auffällig: Linksaußen Schugardt traf aus allen Lagen und Kreisläufer Urban bekam Schwartau nicht in den Griff. Aber: Schwartaus Trumpf, die Offensive, stach. Als es eng wurde, traf nun die rechte Seite (Podpolinski/5 und Dombrowski/3). Potsdam blieb aber dran.

Doch als Schmidt einen Konter an die Latte setzte, und Mahnke 30 Sekunden vor Schluss seinen 13. Ball hielt, war die Partie entschieden. "Mit 35 Gegentoren kannst du in dieser Liga kein Spiel gewinnen", befand Potsdam-Coach Melzer.

KOMMENTARE

Open, 08.03.14, 16:04 Uhr
Wow! I'd like to say a few things in favor of my catootripms, but it's hard in the light of this article.I wonder why I mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden