Dessau bewies Moral - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Dessau bewies Moral

Trotz des Erfolgserlebnisses in Altenholz agierten die DRHV-Handballer vor eigener Kulisse erneut verkrampft und mussten am Ende heilfroh über das Remis sein. Der überragende Rudow rettete den Hausherren mit einem Siebenmetertor acht Sekunden vor dem Ende den Punkt.

"Wir standen in den letzten Wochen in der Kritik. Der Wille war vorhanden, doch wir haben nicht befreit aufgespielt und nur dank unserer großartigen Moral den Zähler gerettet", meinte DRHV-Trainer Pysall. Mit der Manndeckung gegen Lux kamen die Hausherren, die beim 7:6 (11.) zum letzten Mal vorn lagen, gar nicht klar. Die Niedersachsen zogen durch einen 5:0-Lauf mit 11:7 (17.) in Front, hatten jedoch Pech, dass ihr gefährlichster Werfer Kaluzinski kurz vor der Pause umknickte.

So konnten sich die Gäste nach dem 21:21 (43.) noch einmal auf 25:22 (49.) absetzen. "Wir hätten diesen Vorsprung gern über die Zeit gerettet. Doch wir haben in einigen Situationen im Angriff nicht clever genug gespielt", freute sich HSV-Coach Lux über den Punktgewinn nach zuletzt vier Niederlagen in Serie. Hamm