Die Fans werden nicht belohnt - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Die Fans werden nicht belohnt

Die Vareler wollten sich für die deutliche Hinspielniederlage (24:30) revanchieren und die Zuschauer zum Ende der Weihnachtszeit mit einem Heimerfolg belohnen. Beide Vorhaben konnten nicht realisiert werden. Denn nur in der Anfangsphase konnte die HSG Varel mithalten. Als Potsdam nach dem 5:4 (12.) den ersten Zwischenspurt anzog, auf 9:5 (20.) davonzog, offenbarten sich Schwächen bei der HSG im Abschluss. Bis zur Pause war die Führung der Gäste aus Potsdam über 14:9 auf 17:12 angewachsen.

Auch nach dem Wechsel fanden die Gastgeber nicht das nötige Rezept, die sattelfest Potsdamer Abwehr auszuhebeln. Die Gäste spielten ihren "Stiefel" konsequent herunter, bauten die Führung auf 26:17 (48.) aus.

Einen kleinen Hänger des VfL Potsdam nutzte Varel allerdings, um den Rückstand auf 20:26 (52.) zu verkürzen. Doch als die Gäste danach das Tempo erneut ein wenig anzogen, den Druck erhöhten, waren alle Hoffungen der HSG Varel auf einen Punktgewinn ganz schnell verflogen. Über 29:22 (58.) strebte der VfL Potsdam einem ungefährdeten 31:24-Erfolg entgegen.