ASV Hamm-Westfalen - Die Lage spitzt sich zu - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
ASV Hamm-Westfalen

Die Lage spitzt sich zu

Die Personalsituation vor im allem Rückraum bleibt beim Zweitligisten ASV Hamm-Westfalen auch in den nächsten Wochen angespannt. Wie sich jetzt herausgestellt hat, wird Nachwuchsmann Tim Dahlhaus wegen seiner verletzten Patellasehne vier Wochen oder sogar länger ausfallen. Dies gab Manager und Trainer Kay Rothenpieler vergangene Woche  bekannt. „Das sind natürlich keine guten Nachrichten für uns. Andererseits bedeutet so etwas aber auch immer eine Chance für die anderen Spieler, die so mehr Spielanteile bekommen“, so Rothenpieler weiter.


Neben Dahlhaus fallen im Rückraum noch länger Marian Orlowski (Reha nach Kreuzband-Operation) und Alexander Auerbach (Schulter) aus. Fraglich ist zudem, ob Kreisläufer Vaclav Vrany wegen seiner Achillessehnenverletzung noch einmal für den ASV zum Einsatz kommen kann.

„Wir beobachten den Markt bereits länger, werden aber nach wie vor keine unüberlegten Schritte gehen“, bestätigte Kay Rothenpieler das Interesse an einer Neuverpflichtung für den Rückraum, die „sportlich in das Konzept passen muss und vor allem wirtschaftlich darstellbar sein muss“. Zudem sei der Kader in dem Moment, in dem alle Spieler wieder einsatzbereit seien, auch gut aufgestellt.