Varel rettet mit Mühe einen Punkt gegen Hannover - Dilkas schafft den Ausgleich - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Varel rettet mit Mühe einen Punkt gegen Hannover

Dilkas schafft den Ausgleich

"Wir haben zwar nicht toll gespielt, haben aber wenigstens bis zum Umfallen gekämpft," war HSG-Trainer Peter Kalafut am Ende froh, dass es für seine Vareler Mannschaft beim 24:24 gegen den HSV Hannover wenigstens zu einem Punkt gereicht hatte.

Gastgeber HSG hatte erhebliche Probleme mit der 5:1-Deckung der Hannoveraner. Das gewohnte Kombinationsspiel der HSG kam einfach nicht zustande, da die Gäste frühzeitig den Spielaufbau über die Mitte störten. Dennoch hatte Varel in der ersten Halbzeit durchweg mit zwei Toren die Führung inne. Nach dem 13:12 zur Pause wendete sich allerdings das Blatt.

Nun legte Hannover vor. In der 57. Minute waren die Gäste dem Sieg beim 23:21 zum Greifen nahe. Varel glich durch Vaidas Gilkas und Tim Coors aus, geriet aber durch Bastian Riedel, der mit seinen sieben Treffern erfolgreichster Werfer der gesamten Partie war, erneut mit 23:24 (59.) ins Hintertreffen. In der Schlussminute war es dann erneut Dilkas, der mit seinem vierten Tor für Varel den vielumjubelten Ausgleichstreffer zum 24:24 erzielte.