Bad Schwartau kämpft Emsdetten nieder - Ein Wahnsinnsspiel des VfL - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Bad Schwartau kämpft Emsdetten nieder

Ein Wahnsinnsspiel des VfL

Das war nichts für schwache Nerven: Schwartaus Handballer lagen gegen Emsdetten schon mit 11:20 zurück, holten Tor um Tor auf - um dann noch mit 35:34 (17:20) zu gewinnen. Die Fans feierten ihre Helden mit stehenden Ovationen und alle waren sich mit Schwartaus Spielertrainer Thomas Knorr einig: "Das war ein Wahnsinnsspiel und allerbeste Werbung für den Handball."

In der Tat: So ein Punktspiel hat es in der Lübecker Hansehalle lange nicht gegeben."Die ersten 20 Minuten haben wir völlig verpennt", musste Peter Kasza später eingestehen, der den verletzten Toni Podpolinksi sehr gut vertreten hatte.

In der spannenden Schlussphase sorgte Jan Schult schließlich per Doppelpack für das 35:34 und unglaubliche Jubelstürme in der Hansehalle.