Empor gibt in der 2. Hälfte auf - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Empor gibt in der 2. Hälfte auf

Die HSG Varel wollte unbedingt die herbe Niederlage vom vergangenen Mittwoch aus dem Nachbarschaftsderby gegen den Wilhelmshavener HV vergessen machen. So richtig klappte es aber in der Anfangsphase nicht. Zwar legte die HSG ein 3:1 vor, doch dann geriet der Angriffsmotor der Gastgeber in Stottern. Rostock glich zum 4:4 aus, hatte dann in den Folgezeit sogar beim 6:4 die Nase vorne. Varel, ohne Linkshänder im Rückraum in diese Partie gegangen, da auch Coors ausfiel, bäumte sich aber nach dem 8:8 auf. Jetzt lief es plötzlich im Angriff wieder rund. Die HSG setzte sich mit 12:8 ab und nahm einen 12:9-Vorsprung mit in die Pause.

Mit diesem energischen Zwischenspurt schockte die HSG die Gäste von der Ostsee. Als denen nach dem Wechsel nicht der Anschluss gelang, sie sogar auf 16:12 (41.) und 23:16 (53.) zurückfielen, war bei HC Empor Rostock die endgültig die "Luft" raus. Die Gastgeber hatten keine Mühemehr, den Sieg am Ende sicher mit 25:17 nach Hause zu bringen.