Energieausbruch von Mellack - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Energieausbruch von Mellack

Es war ein spannendes Kampfspiel, in dem Bernburg fast durchgehend mithielt - allerdings gegen einen Gastgeber, bei dem Trainer Peter Melzer überwiegend seine ganz jungen Leute sowie Aktive mit sonst eher kurzen Einsatzzeiten brachte: Matthias Frank im Tor, Marvin Sommer, Robert Takev, Alex Kübler, Lasse Kohnagel sowie durchgehend auch im Angriff den jungen Deckungsspezialisten Phi lipp Barsties. Sie behaupteten sich zwar, kamen aber sehr unterschiedlich mit der offensiven Abwehr und dem Körpereinsatz der robusten Bernburger klar.

Die Gäste profitierten vor allem von den effektiven Michal Panfil und Risto Lepp mit jeweils sieben Feldtoren. Dem 8:4 des VfL in der 11. Minute und dem 16:12 (26.) setzte das Schlusslicht mit viel Einsatz eigene Führungen (22:23/42. und 23:24/43.) entgegen. Da bedurfte es bei Manndeckung gegen VfL-Spielmacher Lars Melzer eines regelrechten Energieausbruchs von Stephan Mellack, der in dieser Phase vier seiner sieben Tore regelrecht erkämpfte, davon drei in Folge. Auch VfL-Stammkeeper Ariel Panzer leistete in der zweiten Halbzeit anstelle des anfangs guten, dann glücklosen Frank seinen Beitrag zur neuerlichen Wende. Hamm