Entscheidung in neun Minuten - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Entscheidung in neun Minuten

Trotz der Insolvenz hat sich Bernburg im Duell gegen den Spitzenreiter Hamm teuer verkauft und bot dem klaren Favoriten die Stirn. "Ich muss den Jungs ein Kompliment machen. Sie haben sich sehr professionell verhalten und alles gegeben", meinte Krause. Die Gastgeber lagen sogar bis zum 8:7 (16.) meist vorn. Doch dann sorgte Hamm mit einem 5:0-Lauf auf 12:8 (25.) innerhalb von neun Minuten für die Vorentscheidung. Doch die Gastgeber verkürzten den Rückstand zweimal auf zwei Tore (12:14, 33; 17:19, 44.). Bis zum 19:22 hatte der SV Anhalt den Spitzenreiter noch in Sichtweite. Doch dann schwanden bei den Hausherren die Kräfte. Auch die gut aufgelegten Panfil und Lepp fanden in den letzten zwölf Minuten fast keine Lücke im Abwehrbollwerk der Gäste, die sich erst in der Schlussphase absetzen konnten. "Uns ist wieder ein kleiner Schritt in Richtung Aufstieg geglückt", erklärte Hamms Coach Rothenpieler.