Essen gewinnt "Endspiel" - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Essen gewinnt "Endspiel"

Der Tusem gewann das "Endspiel" um Platz sieben vor 1.785 Zuschauern am Hallo verdient. Wie so oft in dieser Saison legte die Essener Abwehr, die mit 797 Gegentreffern in der Saison als einzige unter der 800er-Grenze blieb, den Grundstein.

Zwei, die sich mit der Partie gegen Schwerin verabschiedeten, legten sich zudem im Angriff noch einmal besonders ins Zeug. Rückraumspieler Matthias Gerlich, war mit zehn Toren wieder einmal erfolgreichster Schütze. Richard Wöss (5) folgte an Position zwei. Bis kurz vor der Pause hielten die Schweriner, die in Ingo Heinze ihren besten Werfer hatten, noch Sichtkontakt mit dem Tusem. Nach dem 10:7-Zwischenstand ging alles ganz schnell. Gerlich sowie Felix Handschke und Wöss mit je einem Gegenstoß sorgten für die Vorentscheidung. 15:7 - die Gäste konnten die Essener nur noch schemenhaft erkennen. Die Kräfteverhältnisse änderten sich nach dem Wechsel nicht. Nach zehn Minuten (24:14) holte Tusem-Trainer Handschke das Gros seiner Stammkräfte vom Feld und ließ die Spieler, die in der Saison wenig Einsätze hatten, den Schlussakkord spielen.

KOMMENTARE

Loryn, 06.01.15, 07:17 Uhr
Now that's sublet! Great to hear from you. mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden