Aufsteiger 1. VfL Potsdam kämpft den Dessau-Roßlauer HV nieder - Gala-Vorstellung von Panzer - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Aufsteiger 1. VfL Potsdam kämpft den Dessau-Roßlauer HV nieder

Gala-Vorstellung von Panzer

In der einsatzbetonten Partie setzte sich Aufsteiger Potsdam erst in der Schlussphase durch und fügte dem Dessau-Roßlauer HV mit 23:22 (11:14) die erste Niederlage zu. Die Gäste wirkten zunächst disziplinierter und lagen fast ständig vorn, zeitweilig sogar mit 4 Toren (11:15/35.). Der VfL ließ in der 2. Halbzeit mehrfach Gelegenheiten zum Ausgleich aus. Während der wegen einer Handverletzung zunächst geschonte Torhüter Ariel Panzer eine überragende Leistung bot, zeigten sich seine Vorderleute im Angriff sehr nervös, vergaben - zum Teil einfach glücklos - viele Chancen und leisteten sich Fehler, die zu Ballverlusten führten. Sie steckten aber nie auf und erkämpften sich in der 53. Minute erstmals die Führung (21:20).

Danach war alles möglich und niemand mochte dem Dessauer Trainer Peter Pysall widersprechen, der ein Remis als gerecht empfunden hätte. Potsdams Coach Peter Melzer bescheinigte seiner Truppe "ein etwas verkrampftes Spiel - wir können es besser". Die nunmehr sieben Punkte könne dem VfL aber niemand mehr nehmen.

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden
MEISTGELESENE ARTIKEL