Gerechtes Unentschieden - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Gerechtes Unentschieden

In Sachen Vertragsverlängerungen oder Besetzung des Trainerpostens herrscht offiziell weiter Stillstand beim TVK - ganz im Gegensatz zur ersten Halbzeit des fulminanten Spiels: Die Gastgeber drückten von Beginn aufs Tempo und lagen schnell mit 4:1 (5. Minute) in Führung. Gegen Hüttenbergs 3:2:1-Abwehrriegel war Korschenbroich bestens eingestellt, kam im Gegenstoß und aus der schnellen Mitte heraus zum Erfolg. Hüttenberg hatte vor allem Probleme mit der starken rechten Angriffsseite des TVK. Beeindruckend aber, wie der Spitzenreiter seine Linie konsequent und ohne große Aufregung durchzog. Das änderte sich auch nicht, als im zweiten Durchgang der TVK die Führung bis auf 21:16 ausbaute - Hüttenberg führte acht Minuten vor Schluss mit zwei Toren, ehe es David Breuer vorbehalten war, wenige Sekunden vor Ultimo den letzten Siebenmeter zu versenken.