SC Magdeburg - Gerechtes Unentschieden - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Gerechtes Unentschieden

Die Youngsters aus Magdeburg starteten sehr konzentriert, waren in der Abwehr behände auf den Beinen und schlossen ihre Aktionen sicher ab. Bei Varel dagegen klebte das "Pech" an den Fingern. Besonders in der ersten Halbzeit war immer wieder das Gebälk im Weg. Die Youngesters ließen sich die Chance nicht entgehen, setzte sich schnell ab. Im zweiten Durchgang kam Varel nun besser ins Spiel, da auch Andre Seefeldt im HSG-Tor den einen oder anderen Ball abwehren konnte. Beim 22:23 (45.) gelang erstmals der Anschluss, doch Magdeburg II konterte mit dem 28:25 (51.) Pech für die Youngsters, dass sich Spielmacher Alexander Auerbach dann verletzte. Varel glich erstmals zum 30:30 (56.) aus. Den Magdeburgern gelang es zwar das 31:30 und 32:31 vorzulegen, doch 30 Sekunden vor dem Abpfiff hatte Varels Philipp Willgeroth das "Glück des Tüchtigen" und traf zum 32:32-Endstand. l bernburg