Concordia Delitzsch - HBL entzieht die Lizenz zum Saisonende - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Concordia Delitzsch

HBL entzieht die Lizenz zum Saisonende

"Die Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga hat entschieden, dass dem 1. SV Concordia Delitzsch die Lizenz zur Teilnahme am Spielbetrieb der 2. Handball-Bundesliga (Nord) entzogen wird", so die Ligavereinigung in einer Pressemeldung. Und weiter heißt es: "Dies geschieht aufgrund von gravierenden Verstößen gegen wesentliche Verpflichtungen gegenüber dem Lizenzierungsverfahren. Gemäß den Vorgaben der Lizenzierungsrichtlinien erfolgt der Entzug der Lizenz mit Wirkung zum Ende der Spielzeit 2010/11. Der 1. SV Concordia Delitzsch steht demnach als Absteiger der 2. Handball-Bundesliga fest."

"Weiterhin erfolgt eine Sanktion des 1. SV Concordia Delitzsch, da der Verein die bis zum 15. Juli zu erbringenden Auflagen für die Saison 2010/11 nicht erfüllt hat. Aufgrund dieses Verstoßes wird gegen den 1. SV Concordia Delitzsch eine zusätzliche Geldbuße in Höhe von 10.000 Euro verhängt", so der Ligaverband zu weiteren Strafen. "Zur Absicherung der Durchführung des Spielbetriebes wird dem 1. SV Concordia Delitzsch auferlegt, der Lizenzierungskommission kurzfristig ein wirtschaftlich und sportlich tragfähiges Konzept vorzulegen."

Die Entscheidung der Lizenzierungskommission erfolgte nach intensiven telefonischen und persönlichen Gesprächen zwischen den Mitgliedern der Lizenzierungskommission und den Verantwortlichen des 1. SV Concordia Delitzsch. Der Lizenzierungskommission gehören neben HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann, Dr. Siegfried Friedrich, Wirtschaftsprüfer der Firma Rölfs Partner sowie Rolf Nottmeier, Vorsitzender Richter am Arbeitsgericht Minden an.