Wieder ein Schritt nach vorne - Hildesheim: Der Ex-Rostocker Lukas Gamrat spricht über seine Ziele mit dem neuen Club und dem slowakischen Nationalteam - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Wieder ein Schritt nach vorne

Hildesheim: Der Ex-Rostocker Lukas Gamrat spricht über seine Ziele mit dem neuen Club und dem slowakischen Nationalteam

Mit vier Neuzugängen startet Eintracht Hildesheim in die neue Saison. Torwart Robert Wetzel, Linkshänder Matthias Struck, Christian Zufelde (Linksaußen) und Rückraum-Allrounder Lukas Gamrat sollen die Eintracht besser machen. Besser als in der Vorsaison, die Eintracht als Tabellen-13. abschloss. Dazu will auch Lukas Gamrat beitragen. Der Ex-Rostocker spricht im Interview über seinen neuen Verein, die Erwartungen und die EM-Qualifikation mit der Slowakei. %_helveticafett_%Sie wechseln innerhalb der zweiten Liga von Rostock nach Hildesheim. Warum?%__helveticafett_% Lukas Gamrat: Eintracht Hildesheim ist eine gute Adresse. Ich möchte nach zwei Jahren in Ungarn und einer Saison in Rostock nun den nächsten sportlichen Schritt schaffen und ich glaube, dass ist in den kommenden zwei Jahren in Hildesheim möglich. %_helveticafett_%Was macht Sie so optimistisch?%__helveticafett_% So wie ich die Mannschaft kennengelernt habe, bin ich mir sicher, dass wir in dieser Saison besser abschneiden werden, als in der Vorsaison. Ich passe da gut rein. %_helveticafett_%Worauf können sich die Eintracht-Fans freuen?%__helveticafett_% Zunächst einmal freue ich mich auf die Eintracht-Fans. Ich stelle mich nicht so gerne in den Vordergrund. Das war nie so. Meine Stärken müssen aber andere beurteilen. Ich bin ein sehr mannschaftsdienlicher Rückraum-Spieler. Wenn Sie einmal in die Statistiken schauen, werden sie sehen, dass ich aber auch torgefährlich sein kann.

%_helveticafett_%Gegen Schwartau erzielten Sie 13 Tore.%__helveticafett_% Das stimmt. Da hat alles gepasst. %_helveticafett_%Welche Ziele haben Sie?%__helveticafett_% Die zweite Liga ist sehr ausgeglichen. Wahrscheinlich die stärkste zweite Liga der Welt. Da entscheiden an jedem Spieltag Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage. Ich wünsche mir, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, dass sich Eintracht spielerisch und auch in der Tabelle weiterentwickelt. %_helveticafett_% Und für die slowakische Nationalmannschaft?%__helveticafett_% Im Oktober beginnt die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Polen. Wir treffen dabei auf Slowenien, Schweden und Lettland. Ich hoffe, dass ich dabei bin. Eine Runde weiterzukommen gegen die starken Teams aus Slowenien und Schweden wäre schon eine große Überraschung. Die Slowakei hat handballerisch Entwicklungsbedarf.