HSG behält die weiße Weste - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

HSG behält die weiße Weste

Nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit entführte die HSG Nordhorn-Lingen beide Punkte und behielt die weiße Weste. Eintracht Hildesheim legte zunächst einen Blitzstart hin und führte nach fünf Minuten mit 5:1. Die konzentriert auftretenden Hausherren hatten auch sonst im ersten Durchgang die besseren Szenen, lagen nach 27 Minuten mit 14:10 nochmals deutlich vorn, brachten den Vier-Tore-Vorsprung aber nicht in die Pause. Das sollte sich rächen. Zu Beginn der zweiten Hälfte sicherten sich die Gäste mit drei Treffern in Folge zum 15:16 (34.) ihre erste Führung überhaupt und gaben diese auch nicht mehr aus der Hand. Nach 55 Minuten lag die jetzt zielstrebig agierende HSG beim 21:28 sogar mit sieben Treffern in Front. Die Eintracht verlor nach der Pause völlig ihre Linie. "Wir waren da völlig kopflos", monierte Trainer Gerald Oberbeck.