HSG behält die weiße Weste - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

HSG behält die weiße Weste

Nach einer Steigerung in der zweiten Halbzeit entführte die HSG Nordhorn-Lingen beide Punkte und behielt die weiße Weste. Eintracht Hildesheim legte zunächst einen Blitzstart hin und führte nach fünf Minuten mit 5:1. Die konzentriert auftretenden Hausherren hatten auch sonst im ersten Durchgang die besseren Szenen, lagen nach 27 Minuten mit 14:10 nochmals deutlich vorn, brachten den Vier-Tore-Vorsprung aber nicht in die Pause. Das sollte sich rächen. Zu Beginn der zweiten Hälfte sicherten sich die Gäste mit drei Treffern in Folge zum 15:16 (34.) ihre erste Führung überhaupt und gaben diese auch nicht mehr aus der Hand. Nach 55 Minuten lag die jetzt zielstrebig agierende HSG beim 21:28 sogar mit sieben Treffern in Front. Die Eintracht verlor nach der Pause völlig ihre Linie. "Wir waren da völlig kopflos", monierte Trainer Gerald Oberbeck.

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden
MEISTGELESENE ARTIKEL