Füchse Berlin - Kaum Gegenwehr der Füchse - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Kaum Gegenwehr der Füchse

"Wir haben etwas für unser Torverhältnis getan", sagte Hildesheims Trainer Gerald Oberbeck nach dem 14. ungeschlagenen Spiel seiner Mannschaft hintereinander. Nachdem ein sicherer Platz in der neuen einteiligen 2. Liga angestrebt war, stabilisieren die Niedersachsen jetzt ihr ganz eigenes Luxusproblem, sich mit einem möglichen Sprung ins nationale Handball-Oberhaus in ernsthafter Weise zu befassen. Dank des Rückraumduos Michael Ouist und Michael Jahns, des Rechtsaußen Dimitros Tzimourtos und der beiden starken Keeper Dennis Klockmann und Marco Stange (ab 45.) stand der 21. Saisonerfolg in Berlin außerhalb jeden Zweifels. "Uns ist zu wenig Gegenwehr gelungen", sagte Füchse-Kapitän Sebastian Roemling, was Trainer Alexander Haase bekräftigte: "Wir haben uns zu schnell unserem Schicksal ergeben. Immerhin haben wir gegen ein Spitzenteam verloren." Praktisch waren nach 30 Minuten alle Messen gelesen. Einziger Lichtblick bei den Gastgebern: Der Halblinke Henning von Oesen gab nach einer knapp einjährigen Verletzungspause (Kreuzbandriss) einen guten Saisoneinstand.

KOMMENTARE

Makalah, 09.01.15, 10:59 Uhr
And to think I was going to talk to soenmoe in person about this. http://ytnzcenrh.com mehr »
Delores, 06.01.15, 11:09 Uhr
Free info like this is an apple from the tree of knlwdeoge. Sinful? mehr »
Alle Kommentare lesen (2)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden