Leistungsgerechtes Remis - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Leistungsgerechtes Remis

Viel wurde im Vorfeld des Spitzenspiel zwischen dem TV Hüttenberg und dem TV Neuhausen spekuliert. Am Ende gab es verdientermaßen keinen Sieger.

Den eindeutig besseren Start erwischten die Hausherren, die in der Defensive Beton anrührten und den Schwaben bis zur 25.Spielminute nur sechs Torerfolge gönnten. "Ich habe ohne ersichtlichen Ertrag unzählige Spieler hin- und hergewechselt, ich hätte niemals gedacht, dass wir in dieser Begegnung noch einen Fuß in die Tür bekommen", musste auch Markus Gaugisch, Trainer des TV Neuhausen, zugeben. Obgleich der Zwischenstand von 13:6 bereits eine deutliche Sprache sprach, verpassten die Gastgeber durch einige vergebene Gegenstöße, die Partie schon vorzeitig außer Reichweite für die Gäste zu bringen.

Einige Minuten vor dem Pausenpfiff kämpfte sich dann der TVN in die Begegnung, gestützt durch einen glänzend parierenden Milos Slaby im Tor kam Neuhausen Treffer um Treffer heran.

Hüttenberg offenbarte einen merklichen Kräfteschwund. So glichen die Gäste in der 56.Minute erstmals zum 26:26 durch Ferdinand Michalik aus, der in der Schlussphase ein absoluter Faktor des TVN Spiels war. In den letzten Sekunden hatten beide Teams die Gelegenheit, den entscheidenden Treffer zu erzielen, doch die Gäste scheiterten am gegnerischen Keeper Matthias Ritschel und bei den Hausherren war die Latte im Weg.