Machulla glänzt beim Abschied - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Machulla glänzt beim Abschied

Obwohl es für beide Teams um nichts mehr ging, lieferten sie sich eine kämpferische Partie. Während der HSG Platz vier nicht mehr zu nehmen war, stand der TVE, der von vielen Fans begleitet wurde, schon vorher als Vizemeister fest und trifft im ersten Teil der Relegation nun auf den Zweiten der Süd-Staffel, den Bergischen HC.

Vor allem Maik Machulla, Helge und Eike Rigterink sowie der verletzte Kapitän Nicky Verjans, die die HSG verlassen, hätten sich gern mit einem Sieg verabschiedet. Machulla war mit elf Toren wieder bester Werfer seines Teams. Er sorgte mit seinem Treffer zum 25:25 (49.) für den erstmaligen Ausgleich seit dem 10:10 (16.); mit einem verwandelten Siebenmeter zum 27:26 (52.) stellte er die erste HSG-Führung seit dem 5:4 (6.) her; und mit drei Toren in Folge in dieser Phase behauptete der Mittelmann den knappen Vorsprung bei 28:27 (53.) und 29:28 (54.) quasi im Alleingang.

Schade: Bei 30:31 (58.) scheiterte Machulla mit einem Strafwurf an Hreidar Gudmundsson, sonst wäre möglicherweise ein gerechtes Unentschieden heraus gesprungen. Hamm