Hüttenbergs Saisonziel: So schnell wie möglich 30 Punkte sammeln - Mannschaft von TVH-Trainer Axel Spandau will mit dem Abstieg nicht zu tun haben - Wie klappt der personelle Neuanfang? - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Hüttenbergs Saisonziel: So schnell wie möglich 30 Punkte sammeln

Mannschaft von TVH-Trainer Axel Spandau will mit dem Abstieg nicht zu tun haben - Wie klappt der personelle Neuanfang?

Seit wenigen Tagen befindet sich die Mannschaft des TV Hüttenberg in der Vorbereitungsphase zur Saison 2014/15. Von der turbulenten Schlussphase der abgelaufenen Spielzeit haben sich die Mittelhessen mittlerweile erholt und blicken durchaus zuversichtlich auf den anstehenden Rundenbeginn. "Ich habe diesen Moment herbeigesehnt", kommentierte Keeper Matthias Ritschel, der zu einem enorm unglücklichen Zeitpunkt an einer Harnröhrenentzündung erkrankte und in der heißen Saisonphase am Ende nur noch von der Tribüne zuschauen durfte.

Trotzdem in der nahen Zukunft so einiges anders laufen soll, ist von Vermessenheit beim TVH keine Spur: "Unser klares Ziel ist natürlich erneut der Klassenerhalt, genauer gesagt, wollen wir so schnell wie möglich 30 Punkte erzielen. Ich bin allerdings gleichsam überzeugt, dass wir dieses Jahr besser auftreten werden", fasst Trainer Axel Spandau zusammen.

Dennoch: Es bleiben gewisse Fragezeichen, da doch mit Andreas Lex, Jonas Faulenbach und Marc Pechstein gleich drei wichtige Säulen den Verein verlassen haben. Die Kompensation des kürzlich zum SC DHfK Leipzig gewechselten Rückraumlinken Pechstein soll Maximilian Kraushaar von der TSG Ludwigshafen-Friesenheim übernehmen. Das 21 Jahre alte Kraftpakt laboriert derzeit allerdings noch an einer Knieverletzung und wird den Blau-Roten voraussichtlich erst im Winter zur Verfügung stehen.

Zu einer Vertragsverlängerung bewegen ließ sich unterdessen Marius Liebald, der zur personellen Ergänzung im Abstiegskampf kurzverpflichtet wurde, nun aber mit einem weiteren Vertrag bis zum Jahr 2016 ausgestattet ist.

Dennoch betonte Trainer Spandau zuletzt, dass der aktuelle Kader lediglich zu 95 Prozent seinen vollständigen Wünschen entspräche. Es existiere noch eine Lücke im rechten Rückraum. Dahingehend befanden sich in den vergangenen Tagen Petar Bubalo (HSG Varel) und der ehemalige Mindener Ivan Vukas im Probetraining in Hüttenberg, von denen nach Möglichkeit einer zur Unterstützung von Andreas Scholz verpflichtet werden soll.

Bis Ende Juli soll die Mannschaft dann im Fitnessbereich hart arbeiten, bevor sie beim Bero-Linden-Cup 2014 vom Bergischen HC, der TSV Hannover-Burgdorf und der HSG Wetzlar sportlich intensiv geprüft wird. Im Anschluss folgen dann mehr spielerisch und taktisch geprägte Trainingseinheiten. Der Pflichtspielauftakt schließt sich letztlich am 20. August mit dem DHB-Pokalspiel gegen die HSG Pforzheim/Eutingen und vier Tage später mit dem ersten Rundenspiel beim EHV Aue an.

KOMMENTARE

BobbyPrawn, 09.05.18, 13:42 Uhr
the sleep store kamagra kamagra 100 mg kamagra oral jelly uk mehr »
Evewosy, 23.02.18, 07:25 Uhr
Is It Safe To Buy Priligy Online Achat Kamagra Canada Viagra Rezeptfrei Per Uberweisung mehr »
Alle Kommentare lesen (56)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden