Hannovers Torhüter glänzt gegen seinen Ex-Klub Rostock - Mayer macht den Unterschied - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Hannovers Torhüter glänzt gegen seinen Ex-Klub Rostock

Mayer macht den Unterschied

Oliver Mayer zwischen den Pfosten des HSV Hannover zeigte sich beim 33:29 (15:14) gegen seinen Ex-Klub HC Empor Rostock hochmotiviert und bot nach schwachem Beginn einen bärenstarke Leistung.

"Nach zehn Minuten wollte ich eigentlich schon wechseln, doch dann fing Oli auf einmal an zu halten. Die deutlich bessere Torhüterleistung hat letztendlich den Ausschlag gegeben", sagte HSV-Trainer Alfred Thienel. Das unterschrieb auch Rostocks Lars Rabenhorst: "Der Torhüter hat den Unterschied gemacht."

Sehr diszipliniert gespielt

Die Hausherren fanden schwer in die Partie, lagen 2:7 zurück (11.) und verloren schon früh ihren Spielmacher Milan Blagojevic (Muskelzerrung). Als der HSV die Deckung auf eine 5:1-Formation umstellte, bekam Rostock Probleme. Empor glich zwar gleich nach Wiederbeginn noch einmal zum 15:15 aus. Doch über 19:15 (33.) zogen die Niedersachsen auf 27:20 (49.) davon und ließen nichts mehr anbrennen. "Wir haben vorne wie hinten sehr diszipliniert gespielt", war Thienel zufrieden.