Magdeburger Youngster entführen beide Punkte - Nordhorn kriegt Munzert nicht in den Griff - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Magdeburger Youngster entführen beide Punkte

Nordhorn kriegt Munzert nicht in den Griff

Die HSG Nordhorn-Lingen hat nach einer Erfolgsserie von fünf Siegen und einem Unentschieden wieder verloren. Mit dem 30:31 (17:16) gegen den SC Magdeburg II verbauten sich die Grafschafter die Chance, an Spitzenreiter ASV Hamm dran zu bleiben. Der Jubel bei den Gästen kannte keine Grenzen: Die junge Mannschaft von Trainer Christian Prokop errang den ersten Auswärtssieg der Saison.

"Wir haben super gekämpft; das war ausschlaggebend", sagte Dennis Krause, der großen Anteil am Erfolg hatte. Genau wie Kreisläufer Sebastian Munzert, auf dessen Konto die letzten drei Treffer der Gäste gingen. "Den haben wir überhaupt nicht in den Griff bekommen", nannte HSG-Torhüter Björn Buhrmester einen Grund für die Niederlage.

Die Nordhorner Abwehr fand über 60 Minuten überhaupt nicht auf ihr Niveau. Im Angriff war Spielmacher Maik Machulla mit 13 Treffern der herausragende Werfer des Spiels, doch die Offensive krankte daran, dass zu viele Chancen ungenutzt blieben. Außerdem hing zu viel von Machulla und seinem Rückraumkollegen, dem Ex-Magdeburger Michael Jahns, ab.