Nordhorn mit starkem Endspurt - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Nordhorn mit starkem Endspurt

Das vorletzte Heimspiel der HSG Nordhorn-Lingen in diesem Jahr begann mit einstündiger Verspätung, weil die Gäste auf Grund der Witterung erst spät in der Grafschaft angekommen waren. Der Sieg des Tabellenvierten gegen das Schlusslicht fiel am Ende zwar deutlich aus, so richtig konnte sich das Team von Trainer Heiner Bültmann aber erst in den letzten 18 Minuten absetzen.

Eine 19:17-Führung in der 42. Minute erhöhten die Grafschafter mit vier Toren in Folge zunächst auf den 23:17-Zwischenstand (45.), ehe sie den Vorsprung auf bis zu elf Tore ausbauten. "Wir haben uns im Abschluss verbessert", nannte Bültmann den Hauptgrund dafür, warum sein Team nun einen deutlichen Sieg herauswerfen konnte. Während die Gastgeber im Angriff zulegten, musste HCA-Coach Dimitri Filippov feststellen: "Wir haben dann einfache Fehler im Angriff gemacht und so Gegenstoßtore bekommen." Filippov attestierte seiner Mannschaft eine gute kämpferische Vorstellung und war auch trotz der deutlichen Niederlage mit der Leistung seines Teams zufrieden.