Nordhorn zeigt tolle Moral - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Nordhorn zeigt tolle Moral

Mit dem "Rostock-Rezept" versuchte der WHV auch Nordhorn zu bezwingen, also mit einer offensiven 4-2-Abwehr (gegen Stephan Wilmsen und Nils Meyer). Außerdem stand dieses Mal Oliver Krechel im Tor, der mit zwölf Paraden der guten Leistung von Christioph Dannigkeit vor zwei Wochen in nichts nachstand.

Bis zur 35. Minute ging diese Taktik auch auf. Die Jadestädter arbeiteten sehr gut in der Defensive und setzten sich ab der 23. Minute von 7:7 auf 11:8 bis zur Pause ab. Aus der kamen sie erstarkt wieder und führten mit 17:10 (36.), als Gästetrainer Heiner Bültmann die Auszeit nahm. Hier fand er offenbar die richtigen Worte, denn in den verbliebenen 25. Minuten warf der WHV nur noch drei Tore. Stattdessen holte Nordhorn auf und verdiente sich den Punkt, dank einer starken Teamleistung und toller Moral.