OSC bietet drei Minuten Paroli - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

OSC bietet drei Minuten Paroli

Achim Schürmann, Trainer des OSC Rheinhausen, brachte es nach dem Spiel gegen den TV Hüttenberg auf den Punkt. "Hüttenberg ist leider nicht das, an dem wir uns messen könnten. Dieser Gegner war auf jeden Fall eine Nummer zu groß." Entsprechend deutlich fiel die Niederlage gegen den frischgebackenen Tabellenführer aus. Nur in den ersten drei Minuten konnten die Duisburger Hausherren den Gästen Paroli bieten, danach zog das Team von Trainer Jan Gorr unaufhaltsam davon. Folglich fiel das Resümee des TVH-Trainers positiv aus. "Wir sind nach Rheinhausen gefahren, wollten hier konzentriert auftreten und die Chance nutzen, Erster zu werden. In dieser Liga herrscht eine unglaubliche Leistungsdichte, da ist der Tabellenstand nicht unbedingt aussagekräftig, daher bin ich sehr froh, dass wir so konzentriert aufgetreten sind. Ich denke, der Sieg war sehr souverän herausgespielt und daher auch völlig verdient", meinte Gorr.