Personaldecke wird dünner - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Personaldecke wird dünner

Bei Zweitliga-Spitzenreiter GWD Minden wird die Personaldecke dünner. Florian Freitag und Marian Michalczik werden mehrere Wochen ausfallen. Wie Minden auf der Vereins-Homepage berichtet, leidet Florian Freitag an einer Überbelastung im Fuß. Bereits in der letzten Begegnung gegen den VfL Eintracht Hagen machten sich erste Beschwerden bemerkbar. Hinzu kommt der Ausfall von Marian Michalczik, der beim Abschlusstraining der DHB-Junioren gegen die Schweiz Mikrofrakturen im Knie erlitt. Genauso wie Florian Freitag soll Marian Michalczik über mehrere Woche ausfallen.

Bereits zuvor musste Minden auf Moritz Schäpsmeier und Miladin Kozlina verzichten. Letzterer fehlte gegen Hagen wegen einer gebrochenen Rippe und wird voraussichtlich einen Monat pausieren. Schäpsmeier wurde am 26. Oktober im Mindener Klinikum von Prof. Dr. Zeichen am Oberschenkel operiert und könnte für den Rest der Hinrunde ausfallen.

Es war ein Schlag auf den Oberschenkel von Moritz Schäpsmeier - ein herber Schlag für GWD Minden. Im Spiel gegen die Handballfreunde Springe hatte Schäpsmeier einen Stoß gegen den Oberschenkel bekommen, der sich zu einer starken Prellung mit Einblutung in den Muskel entwickelt hatte. Nach der Operation muss Schäpsmeier noch eine Woche stationär behandelt werden. Seine Ausfallzeit beziffert Mannschaftsarzt Dr. Jörg Pöhlmann auf "sechs bis sieben Wochen". Damit kann der GWD-Kapitän frühestens Anfang Dezember wieder dabei sei.