Post-Sieg zur Wiedereröffnung des "Tempels" - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Post-Sieg zur Wiedereröffnung des "Tempels"

Post Schwerin feierte die Wiedereröffnung seines Handball-"Tempels", der umfassend modernisierten Sport- und Kongresshalle, mit einem Sieg. Wilhelmshaven wurde mit 25:32 gen Nordsee zurückgeschickt. Dabei sah es eine Halbzeit gar nicht danach aus. "Wir kamen ganz schwer in die Partie und haben 20 Minuten lang katastrophal vorn und hinten gespielt", so Schwerins russischer Torwart Igor Levshin. So führte denn auch der WHV verdient mit 12:8 nach 23 Minuten, vergaß es aber nachzulegen. Der Gastgeber stellte die Deckung von 6:0 auf 5:1 um. Und in 180 Sekunden gelang dem SV Post noch vor der Pause der 12:12-Ausgleich.

Zwar schaffte die Petersen-Truppe nochmals eine 16:14-Führung (36.), doch danach spielen nur noch die Mecklenburger, die sich in den letzten 25 Minuten der Begegnung deutlich steigerten.