Hannover setzt sich gegen Wilhelmshaven durch - Riedel nutzt seine Größe - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Hannover setzt sich gegen Wilhelmshaven durch

Riedel nutzt seine Größe

"Wir haben eine super disziplinierte Leistung geboten", strahlte Hannovers Trainer Alfred Thienel nach dem starken Auftritt seiner Schützlinge und dem 28:23 (15:13) gegen den Wilhelsmhavener HV.

Für Thienel selbst war es "ein sehr emotionales Familienduell", schwingt doch auf der Wilhelmshavener Bank kein Geringerer als sein Schwager Klaus-Dieter Petersen das Zepter. Entsprechend wortkarg gab sich Petersen: "Das Zeitstrafenverhältnis hat überhaupt nicht gepasst, dazu haben wir uns zu viele technische Fehler geleistet."

Nach dem 10:10 setzten sich die Hausherren auf 13:10 (24.) ab und hatten das Geschehen danach im Griff. Für zwei Spieler hatte Thienel ein Sonderlob parat: "Sebastian Riedel ist endlich mal so richtig aus dem Quark gekommen und hat seine Körpergröße ins Feld geführt und Christian Redeker hat in der Abwehr ganz stark gespielt, gut und sauber gegen den Ball und den Gegner gearbeitet."