Zweite Liga Nord: Dritter Saisonsieg für Altenholz - Rostock nimmt Schwerin auseinander - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Zweite Liga Nord: Dritter Saisonsieg für Altenholz

Rostock nimmt Schwerin auseinander


Mit einem Paukenschlag hat der TSV Altenholz den 16. Spieltag der Zweiten Liga Nord eröffnet. Gegen den Tabellenfünften Ahlener SG feierte das Schlusslicht seinen dritten Saisonsieg. Noch böser erwischte es den Tabellendritten SV Post Schwerin. Die Mannschaft von Trainer Dirk Beuchler, die eine Woche zuvor noch Spitzenreiter ASV Hamm einen Punkt abgeknöpft hatte, wurde vom HC Empor Rostock mit 40:28 (17:13) auseinandergenommen.

Beim 8:8 (13.) stand es zum letzten Mal unentschieden, bis zum 19:16 (34.) hielt sich der Rückstand der Schweriner noch einigermaßen in Grenzen. Dann aber ging die Post ab: Innerhalb von zehn Minuten baute Rostock seine Führung auf 29:19 aus – das mecklenburg-vorpommerische Landesderby war gegen den vorherigen Tabellendritten entschieden.

Der TSV Altenholz schaffte es bei seinem 28:26 (14:9)-Erfolg, nicht ein einziges Mal in Rückstand zu geraten. Trotzdem mussten die Kieler Vorstädter noch einmal kurzzeitig zittern, als die ASG durch Malte Schröders sechstes Tor 15 Sekunden vor Schluss noch einmal auf ein Tor herankam. Spielertrainer Torge Greve höchstpersönlich machte dann alles klar. Großen Anteil am Sieg gegen die enttäuschenden Ahlener hatten Moritz Weltgen mit zehn  und Thomas Schibschid mit sieben Treffern.