Rostock weiter auf Kurs - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Rostock weiter auf Kurs

Der TV Emsdetten lässt sich auch vom HC Empor Rostock nicht von seinem Ziel Bundesliga-Aufstieg abbringen. Mit 35:31 besiegten die Emsdettener in der nicht ganz ausverkauften Ems-Halle die nur in der Anfangsphase gleichwertigen Rostocker. So führten die Gäste nach sieben Minuten mit 5:3. Doch ein Zwischenspurt reichte dem Tabellenzweiten, um wieder auf Kurs zu kommen. Angetrieben von einem überragenden Nils Babin, er kam nach einigen Minuten für den an der Schulter verletzten Heidar Gudmudsson ins Tor, erspielte sich der TVE bis zur Pause einen deutlichen 19:12 Vorsprung. Bei den Gästen machte sich zu diesem Zeitpunkt vor allem das Fehlen von Miroslaw Gudz in der Abwehr bemerkbar, so dass es dem Gastgeber phasenweise im Angriff sehr einfach gemacht wurde. Auch nach dem Seitenwechsel zunächst ein unverändertes Bild. Allen voran TVE-Kapitän Elco Weevers sorgte mit insgesamt sieben Toren für viel Verwirrung in der Hintermannschaft der Gäste , beim Spielstand von 32:23 drohte den Rostockern ein regelrechtes Debakel. Doch im Gefühl des sicheren Sieges schaltete der TVE ein wenig zurück und die Rostocker konnten das Ergebnis freundlicher gestalten, ohne den Tabellenzweiten ernsthaft in Gefahr zu bringen. Während der TV Emsdetten dem ASV Hamm nach diesem Erfolg weiter im Nacken sitzt, rutschten die Rostocker auf den achten Tabellenplatz ab. Hamm