Samuelsen ist der Sieggarant - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Samuelsen ist der Sieggarant

Gegen den Tabellenzweiten Emsdetten gelang Altenholz mit dem 29:26-Erfolg die Überraschung des Spieltags. Sieggarant bei den "Wölfen" war Neuzugang Malte Samuelsen, der die Gäste mit insgesamt 13 Paraden in 32 Minuten zur Verzweiflung brachte. "Ein Riesenkompliment an die ganze Truppe, sie hat unglaublich gefightet. Wir hatten vorher gewusst, dass Emsdetten angeschlagen ist, und hatten uns etwas ausgerechnet", sagte Spielertrainer Torge Greve.

Wenngleich bei Emsdetten Spieler wie der isländische Nationaltorwart Hreidar Gudmundsson fehlten, bder haushohe Favorit bot eine enttäuschende Vorstellung. TVE-Trainer Lars Walther: "So etwas darf nicht passieren. Diese Leistung war weit unter unserem Niveau. Bei uns fehlten zwar wichtige Spieler, dennoch ist das keine Entschuldigung für so ein Auftreten." Wie schon in der ersten Hälfte, die mit 15:13 an die Randkieler ging, waren die Altenholzer auch im zweiten Durchgang von Beginn an hellwach und zogen schnell auf 17:14 davon (33.). Der in der 28. Minute für Tim Lübker eingewechselte TSVA-Torwart Samuelsen wuchs nach der Pause mit vielen spektakulären Paraden über sich hinaus. Beim 28:26 zweieinhalb Minuten vor Schluss wurde es noch einmal eng, auch weil der TVE jetzt schnelle Tore erzielte und offensiv deckte. Doch Weltgen erlöste seine Mannschaft mit dem 29:26 und sorgte für Jubel unter den 580 Zuschauern in der Edgar-Meschkat-Halle. Hamm