Füchse Berlin - Scheibenschießen in Nordhorn - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Scheibenschießen in Nordhorn

Bis zur 17. Minute hatte der Füchse-Shooter Fabian Böhm schon sechs Mal getroffen, bis zur Pause drosch er den Ball noch ein weiteres Mal ins Netz. Der Rechtshänder war in Nordhorn lange Zeit allerdings der einzige Spieler seines Teams, der im Angriff nur ansatzweise etwas zustande brachte. Und weil die HSG in der ersten Halbzeit ein 30-minütiges Handball-Feuerwerk abbrannte und zudem hinten sicher stand, lagen die Füchse in der Pause mit 11:19 zurück.

"Das hat Spaß gemacht zuzusehen", freute sichHSG-Trainer Heiner Bültmann. Höhepunkt der HSG-Show: ein Kempa-Trick mit Bobby Schagen und Nils Meyer zum 12:7. Den Berlinern drohte ein Debakel. Dies blieb allerdings aus, weil sich der Füchse-Nachwuchs im zweiten Durchgang zusammenriss und mit viel Tempo zu schnellen Toren kam.Am Ende gab es eine 35:40-Niederlage für die Berliner.