Spitzenreiter Hamm rettet einen Punkt - Schwerin nutzt Überzahl nicht - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Spitzenreiter Hamm rettet einen Punkt

Schwerin nutzt Überzahl nicht

Der SV Post Schwerin und der ASV Hamm trennten sich schiedlich-friedlich 27:27 (14:17). Dabei wurde das Topspiel des Dritten gegen den Tabellenführer erst in den letzten 20 Minuten so richtig spannend. Die Westfalen führten nach 42 Minuten 22:17 und kaum ein Zuschauer gab mehr einen Pfifferling auf die Gastgeber. Hamm hatte in der Abwehr und im Rückraum bis dato ein deutliches Plus.

Doch die Postler knieten sich rein, zudem brachte Trainer Dirk Beuchler Linkshänder Valdis Gutmanis für den rechten Rückraum. Und den Letten, der sein zweites Spiel für den SV bestritt, hatten die Gäste ganz offensichtlich nicht auf dem Zettel. Gutmanis verkürzte mit drei Toren in Folge auf 20:22. Jetzt erwachte die Kulisse, während bei Hamm die vorherige Souveränität wie weggeblasen war.

Schwerin schaffte das 23:23, der ASV zog nochmals auf 25:23 davon, um exakt 120 Sekunden vor Schluss erstmals seit dem 0:1 wieder in Rückstand (26:27) zu liegen. Zudem sah Torwart Torsten Friedrich wegen Meckerns eine Zeitstrafe. Vlatko Mitkov gelang zügig der Ausgleich, bevor der Zeitnehmer einen Wechselfehler der Gäste monierte. "Es war keiner", echauffierte sich ASV-Coach Kay Rothenpieler nach dem Abpfiff , "der Zeitnehmer hätte fast das Spiel entschieden, das kann ich nicht nachvollziehen." Doch Schwerin nutzte die Riesenchance nicht, Ingo Heinze beging bei 6:4-Überzahl ein Stürmerfoul und Hamm rettete sich ins Remis.

KOMMENTARE

Mike, 09.03.14, 02:54 Uhr
Hi Corey,Gotta disagree with you here, sorry Headway (IMO) is a cinch to play arnuod with and set up a great-looking mehr »
Alle Kommentare lesen (1)
Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden