HSG Nordhorn - Zweite Liga Nord: Wilhelmshaven gewinnt Friesenderby in Varel - SCM-Youngster erkämpfen Punkt gegen Hamm - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
Zweite Liga Nord: Wilhelmshaven gewinnt Friesenderby in Varel

SCM-Youngster erkämpfen Punkt gegen Hamm

Die Youngster des SC Magdeburg haben dem ASV Hamm einen Punkt abgeknöpft. In einer dramatischen und hektischen Schlussphase erkämpfte der Nachwuchs des Bundesligisten ein 30:30 (11:12) gegen den Tabellenführer.

Linkshänder Ruwen Thoke schaffte in der Schluss-Sekunde, als sechs Magdeburger nur noch drei Hammer Feldspielern gegenüberstanden, das punktbringende Tor für den SCM, das den dritten Verlustpunkt für die Westfalen bedeutete. Der ASV liegt aber weiter klar vor dem diesmal spielfreien TV Emsdetten und der HSG Nordhorn-Lingen, die den VfL edewecht mit 39:30 (20:18) abfertigte.

Aufsteiger Edewecht hängt damit weiter mitten im Abstiegsgetümmel .- genau wie Schlusslicht TSV Altenholz, das bereits vorige Woche 23:32 in Bad Schwartau verloren hatte, und der SV Anhalt Bernburg. Der SVA verspielte einen 15:9-Halbzeitvorsprung und unterlag bei Eintracht Hildesheim mit 25:26 (15:9).

Luft verschafft im Kampf um den Klassenverbleib hat sich hingegen der Wilhelmshavener HV: Im Friesenderby setzte sich der WHV, für den Tobias Schröder sieben Mal traf,  überraschend deutlich mit 28:22 (15:14) bei der HSG Varel durch. Nichts mit dem Abstieg zu tun hat der 1. VfL Potsdam: Durch das 30:29 (14.14) gegen den SC Empor Rostock kletterte der Aufsteiger sogar auf Rang sechs.