Taktische Umstellung fruchtet - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Taktische Umstellung fruchtet

Bis zur zehnten Minute führten Obernburg mit 5:2, dann nahm Coburgs Coach Raimo Wilde seine Auszeit. Doch bis zur 23. Minute hatten die Gäste nicht viel zu bestellen. Allerdings vergaben die Hausherren bis dahin schon viele "Freie" und es kam, was kommen musste. Der 9:9- Ausgleich fiel und mit 10:10 ging es in die Pause. Der HSC startete viel besser in die zweite Hälfte, und es war ihm anzumerken, dass er sich noch alle Hoffnungen auf einen Sieg machte. Vor allem die taktische Umstellung der Deckung brachte viel, denn mit der 3-2-1-Abwehr nahm Wilde Tuspo-Kreisläufer Hannes Volk fast aus dem Spiel. Die Partie blieb bis zum 15:15 ausgeglichen. Danach übernahmen die Gäste erstmals die Führung. In der Folge wurde es hektisch auf dem Parkett. Beim 21:22 schaffte es Fetser nicht, den zugesprochenen Siebenmeter zu verwandeln. Coburg erhöhte wieder auf zwei Tore (23:21). Obernburgs Trainer Barthel nahm die Auszeit, versuchte, seinen Spielern die nötigen Impulse zu geben. Aber die Gäste markierten sogar das 24:21. Zwar gelang Niznan noch das 22. Tor für sein Team, doch gebracht hat es nichts mehr. Hamm