SC Magdeburg - Torge Greve fällt ein Stein vom Herzen - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Torge Greve fällt ein Stein vom Herzen

"Wir haben endlich so gespielt, wie ich es mir vorgestellt habe," freute sich der Altenholzer Coach Torge Greve, dem nach dem ersten Sieg der Saison ein Stein vom Herzen fiel. Erst kurz vor dem Seitenwechsel, zwischenzeitig hatten die Magdeburger Youngster mit 8:6 (12.) und auch noch mit 14:13 (24.) die Nase vorne, stabilisierte sich die Deckung der "Wölfe". Der TSV Altenholz setzte sich mit 17:14 leicht ab.

Drei vermeidbare Fehler machten die Partie beim 17:17 (32.) wieder offen. Altenholz fing sich wieder. Mit dem 22:18 (43.) steuerten die "Wölfe" wieder in sicheres Fahrwasser. "Wir haben erneut eine kleine Schwächephase gezeigt", musste Torge Greve nach dem 23:22 (47.) sein Team noch einmal auf Kurs bringen. Dann erst war der Magdeburger Widerstand endgültig gebrochen.