Torhüter Pahl ein Klasse-Ersatz - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

Torhüter Pahl ein Klasse-Ersatz

"Dieses Spiel durften wir nie und nimmer verlieren. Es war gegenüber den bisherigen Partien eine deutliche Steigerung zu erkennen, aber leider wurden wir nicht belohnt", haderte Trainer Alfred Thienel, der mit dem HSV Hannover weiter auf den ersten Saisonsieg wartet. Der VfL Potsdam hatte insbesondere im Überzahlspiel Vorteile und setzte da die entscheidenden Duftmarken. "Das gebundene Spiel der Potsdamer haben wir gut zerstört, aber in individuellen Situationen haben wir immer wieder Gegentreffer kassiert", so Thienel.

Die Gäste mussten den frühen Ausfall ihres Torhüters Ariel Panzer verkraften (Verdacht auf Handbruch). Christian Pahl sprang jedoch in die Bresche und zeigte eine starke Vorstellung. Nach 39 Minuten führten die Hausherren noch 21:19, doch beim 22:24 (50.) hatte Potsdam das Spiel gedreht. In der Schlussphase hatte der HSV sogar doppelte Überzahl und wäre fast noch zum Ausgleich gekommen. Da Kaluzinski eine Minute vor Schluss mit Siebenmeter an Pahl scheiterte reichte es nur noch zum 29:30.

Was meinen Sie? Schreiben Sie Ihre Meinung.
  • E-Mail-Adresse und Namen
    merken
  • (*Pflichtfelder; E-Mail-Adresse
    wird nicht veröffentlicht)
  • Kommentar absenden