TVE trotzt dem Spitzenreiter - Handball - Handball-M Zweite Liga - Artikel - Handballwoche
 

TVE trotzt dem Spitzenreiter

Er wankte aber fiel nicht. Beim TV Emsdetten musste Tabellenführer Eintracht Hildesheim lange zittern um am Ende einen glücklichen aber nicht ganz unverdienten Punktgewinn zu erreichen. Beim Tabellenfünften erreichte das Team von Trainer Gerald Overbeck ein 24:24-Unentschieden. Vor gut 2.000 Zuschauern stand die Spitzenpartie vor allem im Zeichen zweier starker Abwehrreihen und einem Unparteiischen-Duo das unsicher und überfordert wirkte.

In einer sehr umkämpften Partie sahen die Zuschauer in der Anfangsphase sehr wenige Tore. Dies lag vor allem daran das sowohl Hreidar Gudmundsson auf Seiten des TVE wie auch Dennis Klockmann im Tor der Eintracht eine starke Leistung zeigten. So stand es zur Pause lediglich 9:9. Nach dem Seitenwechsel sah es dann zunächst so aus, als könnten sich die Gastgeber vorentscheidend absetzen. Doch beim Stand von 15:12 hatten das zuvor schon sehr unsicher und überfordert erscheinende Schiedsrichter Gespann Dedens/Geckert seinen großen Auftritt. Nach einem angeblichen Foul an Michael Jahns zeigte das Duo dem überraschten Sifgus Sirgudsson die Rote Karte.

Damit war in der Folgezeit der Weg frei für Michael Jahns. War er zuvor am Block von Sigurdsson gescheitert konnte er nun schalten und walten wie er wollte und bracht sein Team wieder mit zwei Toren in Führung. Doch der TVE kämpfte sich zurück und vergab in der Schlussminute sogar den möglichen Siegtreffer.